Startseite  |  Kontakt  |  Sitemap  |  Impressum  |  

Was ist eigentlich Entspannung?

Neben gesunder Ernährung und Bewegung im Kindergarten und Alltag ist Entspannung ein maßgeblicher Faktor, der das Wohlbefinden unserer Kinder bestimmt.

Entspannung ist verbunden mit Wohlbefinden, Ruhe und Gelöstheit. Dabei bedingen sich seelische und körperliche Entspannung gegenseitig. Entspannung betrifft den ganzen Menschen. Man kann nicht seelisch angespannt und körperlich entspannt sein oder umgekehrt. Durch Entspannung kann die Muskelspannung beeinflusst werden. Neben einer körperlichen Entspannung kann so auch eine psychische Ausgeglichenheit bewirkt werden und umgekehrt.

Von großer Bedeutung ist die Aussage der Psychologen Vaitl und Petermann (1993), dass Entspannung kein Sonderzustand ist, „sondern  ein Reaktionsmuster, welches biologisch angelegt ist,  zum natürlichen Verhaltensrepertoire gehört  und unter günstigen Bedingungen leicht hervorzurufen ist“ (Vaitl & Petermann, 1993).

Daher ist es wichtig, schon kleinen Kindern durch die Auseinandersetzung mit Entspannung die Möglichkeit zu geben, ihre natürliche Entspannungsgabe zu erhalten und hervorzurufen. Kinder erlernen Entspannung in der Regel leichter als Erwachsene, wenn Sie Entspannung auf spielerische Weise kennenlernen.

Tipps und Tricks für mehr Entspannung in ihrem Alltag

Was können Sie als Eltern tun, um das Stresspotential von Kindern  zu senken und Ihnen dadurch wichtige Auszeiten für den Organismus zu schenken?

  • Seien Sie ein Vorbild  – Kinder spiegeln den Gemütszustand der Eltern wider. Wenn Sie für eine entspannte harmonische Grundstimmung bei sich selbst sorgen, leben Sie ihren Kindern eine entspannte Grundhaltung vor.

  • Versuchen Sie, feste Rituale beibehalten bzw. einführen – wie bspw. Schlaf-Geh Rituale mit Vorlesen, Kuscheln, Fantasie- oder Traumreisen, Stilleübungen oder ein wohltuendes Bad am Abend

  • Versuchen Sie, morgens gut vorbereitet und ruhig in den Tag zu starten

  • Planen Sie gemeinsame, feste Mahlzeiten zum Austausch der Tageserlebnisse ein

  • Gemeinsames Backen, Kochen, Basteln, Malen, Singen in ruhiger und entspannter Atmosphäre

 

Spielerische Entspannung mit TigerKids

Der heutige Alltag ist zunehmend  geprägt von Hektik, zeitlich eng organisierten und durchstrukturierten Hobbies. Hinzu kommt eine immer größer werdende Informationsflut verbunden mit einer inneren Reizüberflutung. In der Stadt fehlen oft nötige Grünflächen zur Bewegung.

 

Als Reaktion darauf zeigen Kinder immer mehr Verhaltensauffälligkeiten. Nach Ergebnissen des Kinder- und Jugendgesundheitssurveys (KIGGS) wurde bei 4.8 % der 3-7-jährigen Kinder eine Aufmerksamkeitsdefizit-/ Hyperaktivitätsstörung (ADHS) diagnostiziert. 14.8 % der Kinder sind gemäß KIGGS verhaltensauffällig und 9,1% der Kinder haben emotionale Probleme (KIGGS, 2007).

 

Der Kindergarten ist ein idealer Ort, um den Kindern schon in jungen Jahren spielerisch Entspannung zu vermitteln und ihnen dadurch inmitten einer schnelllebigen Umwelt Ruheinseln zu schaffen. Das TigerKids Entspannungsmodul ist speziell auf Kinder ausgerichtet und stärkt die Fähigkeit, sich zwischen Anspannung und Entspannung einpendeln zu können.

Das komplette TigerKids Entspannungsprogramm umfasst 20 Einheiten zur Kinderentspannung, die wöchentlich in Gruppen von 8-10 Kindern im Bewegungsraum durchgeführt werden können. Elemente aus Tai Chi, Yoga, Qigong und autogenem Training, progressive Muskelrelaxation, Traumreisen und Entspannungsmusik werden spielerisch in 45-minütigen Einheiten aufgenommen. Gemeinsame Regeln und Rituale bestimmen den Ablauf der Einheiten. Weiterhin tragen Persönlichkeitsentwicklung und die Fantasie jedes einzelnen Kindes auch zu einer positiven harmonischen Gruppensituation bei.